Nachhaltige Mobilität - Stand der Technik und Lösungen für Kommunen im ländlichen Raum

EINLADUNG

Informationsveranstaltung „Nachhaltige Mobilität - Stand der Technik und Lösungen für Kommunen im ländlichen Raum“

Dienstag, 25. September 2018, 18 Uhr, Amt Eggebek, Hauptstr. 2, 24852 Eggebek

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über neue Entwicklungen bei Elektroautos, Wasserstoff oder Brennstoffzellen berichtet wird. Auch die dazugehörige Tank- und Ladeinfrastruktur ist ein zentrales Thema bei der Diskussion darüber, wie die Zukunft der Mobilität – insbesondere im ländlichen Raum - aussehen könnte. Vielfach ist diese Diskussion behaftet mit Unsicherheiten zur Technologie- und Kostenentwicklung, den gesetzlichen Anforderungen und Fragen zur Nachhaltigkeit verschiedener Lösungen. Die Veranstaltung „Nachhaltige Mobilität“ zielt darauf ab, mit TeilnehmerInnen und FachvertretererInnen Fragen zu erörtern, Chancen aufzuzeigen und eigene Potenziale zu erkennen. Denn die Energiewende im Mobilitätssektor bedeutet, auch auf kommunaler Ebene saubere Energie versorgungssicher zur Verfügung zu stellen – mit kalkulierbaren Kosten. Im Fokus stehen daher die derzeit verfügbaren Technologien, neue Mobilitätsansätze sowie Kosten im Bereich nachhaltiger Mobilität. Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Klimaschutzregion Flensburg und dem Projekt FURGY CLEAN Innovation.

FURGY CLEAN Innovation

Das Projekt verfolgt das Ziel, die Innovationskraft von Unternehmen aus den Bereichen Erneuerbare Energien und Clean Technology im deutsch-dänischen Grenzgebiet auszubauen und die Unternehmen der Region nachhaltig zu stärken.

www.furgyclean.de

Rückenwind – Klimaschutzregion Flensburg

Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 100% und der Endenergieverbräuche um 50% bis 2050 – diese Ziele hat sich die Klimaschutzkooperation aus 34 Gemeinden im Flensburger Umland selbst gesteckt und gemeinsam mit zahlreichen Akteuren aus der Region einen Masterplan mit über 70 Maßnahmen erstellt.

www.klimaschutzregion-flensburg.de

Hinweis: Bitte melden Sie sich bis spätestens 11.9.2018 an. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl begrenzt.

PROGRAMM:

ab 18:00 Uhr Präsentation und Probefahrt des Street Scooter Work, anderer Elektromobile sowie einem Wasserstoff-PKW

GreenTec Campus GmbH, Enge-Sande und Toyota Dello GmbH, Hamburg

19:00 Uhr Begrüßung und Einführung

Julia Schirrmacher, Klimaschutzmanagerin Region Flensburg, und Peter Asmussen, Projektleiter FURGY CLEAN Innovation

19:10 Uhr Nutzungsprofile für Wasserstoff und Batterien

Prof. Dr. Michael Fröba, Universität Hamburg

19:30 Uhr Fragen und Antworten

19:35 Uhr Der Streetscooter – Ein Modell zur E-Mobilität für Kommunen und Handwerk?

Andreas Sujata, Street Scooter GmbH

19:55 Uhr Fragen und Antworten

20:00 Uhr Wasserstoff im ÖPNV

Dr. Jörg Burkhardt, hySOLUTIONS GmbH

20:20 Uhr Fragen und Antworten

20:25 Uhr Podiumsdiskussion mit folgenden Gästen:

  • Prof. Fröba, Universität Hamburg

  • Andreas Sujata, Street Scooter GmbH

  • Dr. Jörg Burkhardt, hySOLUTIONS GmbH

  • Jens Sandmeier, Landeskoordinator für E-Mobilität in S.-H.

  • Werner Schweizer, Bürgermeister Klixbüll, Initiator des Dörpsmobils

21:30 Uhr Schlusswort und geselliger Ausklang bei einem kleinen Imbiss

Moderation: Julia Schirrmacher, Klimaschutzmanagerin Region Flensburg

Peter Asmussen, Projektleiter FURGY CLEAN Innovation

save the date

Jahreshauptversammlung Ankündigung
am 28. August findet die Jahreshauptversammlung 2018 um 19:30 im Dörpshus Hürup statt.

Die Jahreshauptversammlung 2019 findet am 26. März 2019 um 19:30 statt.

Angeliter Umweltfest 2018

Am 19.August findet dieses Mal das Angeliter Umweltfest  2018 auf dem Scheersberg statt. Zeit 10:30 - 17:00

 

Umweltfest 2018 2

Umweltfest 2018 3

KlimaSail 2018 in Flensburg

Nachhaltig und klimafreundlich leben? Energie sparen? Andere mitreißen und die eigene Zukunft mitgestalten? Darum geht es bei KlimaSail 2018. Das Jugendumweltprojekt der Nordkirche für segelbegeisterte Jugendliche findet bereits seit 2011 statt. Im Jahr 2018 begleiten erstmals fünf Masterplankommunen des Nordens das Projekt mit vier Landaktionen in den jeweiligen Häfen.
Von Flensburg über Kiel und Rostock nach Greifswald segeln pro Törn jeweils 20 Jugendliche auf der Ostsee. An Bord geht es darum, Aspekte des Klimaschutzes zu erlernen und zu erleben. Die bunten Landprogramme in den Häfen bieten Gelegenheit, die gesammelten Erfahrungen nicht nur den eigenen Familien und Freunden nahe zu bringen, sondern auch den Menschen vor Ort.
Darüber hinaus ist die Jugend-Crew eine Botschafterin der heranwachsenden Generation und in den Kommunen ein wichtiges Sprachrohr in Richtung der Politik.

Flensburg Schifffahrtsmuseum
Sa 23.6.18, 12–19.30 Uhr
So 24.6.18, 11.30–12.30 Uhr

Programm:

SAMSTAG 23.06.18
12.00–17.00 Markt der (klimafreundlichen) Möglichkeiten: Infostände, Ausprobieraktionen, klimafreundliche Verpflegung
12.00–16.00 Workshops für Jugendliche

• Poetry Slam Workshop mit Björn Högsdal
• Workshop zum Bau von Holzschiffen in der Museumswerft
• Upcycling Workshop
Weitere Informationen und Anmeldung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

17.00–18.30 Jugend-Klimatalk mit Politik und Kirche

Jugendliche stellen EntscheiderInnen aus Politik und Kirche ihre Fragen zu Klimapolitik und Klimagerechtigkeit

18.30–19.30 Moderne Andacht der Jugendkirche Flensburg


SONNTAG 24.06.18
11.30–12.00 Auftakt des Jugend-Segeltörns „KlimaSail 2018“
Video-Grußbotschaft des Polarforschers Arved Fuchs, Offizielle Verabschiedung der Jugendlichen durch den Schirmherrn Raimund Dankowski (SBV-Stiftung) sowie durch die BürgermeisterInnen der Veranstalterkommunen