EnSu Auftakt Workshop Mit mehr Suffizienz zu weniger Energieverbrauch 16 9Unter dem Titel "mit mehr Suffizienz zu weniger Energieverbrauch" fand Mitte März 2021 der öffentliche Auftakt-Workshop der Nachwuchsforschungsgruppe "Die Rolle von Energiesuffizienz in Energiewende und Gesellschaft“ (EnSu) der Europa-Universität Flensburg statt.

Für alle, die nicht dabei sein konnten: Hier gibt es eine kurze Zusammenfassung der Veranstaltung. Und hier gibt es weitere Infos zu dem Vorhaben und die Termine der kommenden EnSu-Veranstaltungen.

Mit diesen Themen beschäftigte sich der Auftakt-Workshop unter anderem:

15. März 2021 – 16:00 – 17:30 Uhr: Suffizienz als Schlüssel für klimagerechte Energiepolitik?

Damit Deutschland die Pariser Klimaziele – insbesondere das 1,5 °C-Ziel – erreicht, ist eine fundamentale Transformation aller Sektoren notwendig. Aktuelle Analysen zeigen, dass Suffizienz als komplementäre Strategie in ambitionierten Energieszenarien häufig zumindest implizit enthalten ist. Es besteht aber großer Forschungsbedarf, diese Annahmen in explizite Modellierung und Quantifizierung von Politikmaßnahmen zu überführen, um den richtigen politischen Rahmen zu setzen, der eine Begrenzung des Energieverbrauches auf ein nachhaltiges Zielniveau sicherstellt.

17. März 2021 – 16:00 – 17:30 Uhr Energiesuffizienz in der politischen Praxis – Potenziale, Konflikte und Strategien

Politische Rahmenbedingungen gestalten unseren Alltag maßgeblich mit. Egal ob Baukindergeld, Pendler*innenpauschale oder fehlende Radwege in den Städten – viele dieser Rahmenbedingungen stehen nachhaltigen, suffizienten Lebensweisen entgegen. Debatten um Einfamilienhäuser und Autos zeigen wie schwer es ist, diese Rahmenbedingungen zu verändern. Gemeinsam mit Expert*innen aus Bundespolitik, Kommunalpolitik und sozialen Bewegungen wird über die Potenziale, Konflikte und Strategien von Energiesuffizienzpolitik diskutiert.