Verkehrswende Kongress SH 2021 online

cycle path 3444914 640Der Verkehrssektor liegt im Klimaschutz weiter hinter den festgesteckten Zielen zurück. Dabei ist jeder Mensch mobil – und kann damit zu einer Veränderung beitragen. Um engagierte und interessierte Akteur*innen aus ganz Schleswig-Holstein zu vernetzen, findet der erste Mobilitätskongress SH vom 19. bis 27. Februar 2021 online und kostenlos statt. Was sind die Probleme? Und welche nachhaltigen Lösungen gibt es?

Unter dem Motto „Klar machen zur Verkehrswende“ dreht sich in rund 20 Sessions alles um die nachhaltige Mobilitätswende – egal ob mit Fahrrad, ÖPNV oder durch Digitalisierung. Dabei reicht das Themenspektrum von Elektromobilität und Mobilitätsmanagement über Radverkehrsinfrastruktur und ÖPNV bis hin zu Carsharing und autonomem Fahren.

Das gesamte Kongressprogramm und die Anmeldemöglichkeit finden sich hier

Webinar-Reihe "Wie wird weniger genug" vom 28.10-04.11.2020

cover dasguteleben e1548430456771Anfang 2020 war Jonas Lage mit einem inspierenden Vortrag "das gute Leben für alle" zu Gast in der Ideenschmiede (Veranstaltungsrückblick: hier) und stellte Ideen aus dem gleichnamigen (und hier kostenlos verfügbaren) Buch vor.

Vom 28.10.20– 04.11.20 lädt Jonas Lage im Namen der Europa-Universität Flensburg und Stadt Flensburg zu einer kostenlosen Online-Veranstaltungsreihe unter dem Titel "Wie wird weniger genug?" ein.

Am 31.10.20 gibt es um 14:30 Uhr einen Stadtrundgang durch Flensburg unter dem Titel "Flensburg - eine nachhaltige Stadt?".

Weitere Infos und das vollständige Programm finden sich hier. 

Rette deinen Lieblingsladen

Hinterhofcafe in Flensburg, (c) https://www.rotestrasse.de/impressionen/

Wir möchten Euch auf diese Initiative der Hochschule Flensburg hinweisen. Ihr könnt dazu beitragen, dass unsere Lieblingsfördestadt auch nach der aktuellen Krise vielfältig-bunt bleibt und nicht nur aus immergleichen Niederlassungen großer Konzerne besteht. Schaut doch mal, ob auch Euer Lieblingsladen Unterstützung benötigt:

https://lieblingsladen-bleib-bestehen.de

 

 

(c) Foto: https://www.rotestrasse.de/impressionen/

Spendenaktion für mehr Ehrenamt und schlagkräftige Strukturen

WirbewegenSH snipMit zahlreichen sowie stetig neuen Projekten und unseren inzwischen 100 (!) Mitgliedern wird es immer deutlicher: Wir brauchen Strukturen, die uns erlauben, schlagkräftig zu bleiben.

Das Konzept für die neue Struktur erarbeiten wir derzeit mit Studenten der Uni Flensburg. Für die Umsetzung des Konzept in der zweiten Jahreshälfte 2020 freuen wir uns über eure Spenden Weitere Infos und die Möglichkeit mit ein paar Klicks große oder kleine Beträge zu spenden, findet ihr  hier.

Mitgliederversammlung für Übungsleiterbetrieb und Antrag Humusaufbau

2JHVViel zu berichten und viel zu entscheiden gab es bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins.  Der erste Vorsitzende, Ulf Ehlers, bedankte sich bei den über 60 anwesenden Mitgliedern für alle Unterstützung und Leidenschaft, die den Verein im vergangenen Jahr wieder einen großen Schritt nach vorne gebracht haben. Auch die seit diesem Jahr anerkannte Gemeinnützigkeit des Vereins helfe dabei.

Fürs laufende Jahr stünden 2 große Projekte an:

  1. Aufbau einer Struktur, in der die verantwortlichen Mitarbeiter („Hutträger“) wie in einem Sportverein für eine klar definierte Aufgabe (z.B. Handball-Trainer) übernehmen und dafür mit einer Ehrenamtspauschale vergütet werden. Mit Hilfe dreier Studenten Uni Flensburg bis zum Sommer ein Konzept dazu entwickelt werden.
  2. Förderantrag zur Schaffung einer (ggf. anteiligen) Personalstelle im Bereich Humusaufbau. Im Rahmen der Stelle wird ein Humusaufbau-Netzwerk mit Landwirten gegründet und der Handel mit Klimaschutz-Zertifikaten erprobt. Ein Antrag ans Bundesministerium für Umwelt ist gestellt (siehe https://www.bobenop.de/projekte/humusreich/157-förderantrag-für-humusreich-netzwerk-gestellt), ein Antrag an die AktivRegion ist in Vorbereitung.

Wichtig: Beide Projekte sind darauf angewiesen, dass BobenOp die dafür notwendigen Eigenmittel aufbringen kann. Hierfür suchen wir weitere Spender. Bitte unterstützt uns dabei und macht in eurem Freundes- und Bekanntenkreis darauf aufmerksam. Weitere Informationen unter https://www.bobenop.de/166-mit-ner-spende-zur-wende. Online und noch einfacher könnt ihr bald auch über https://www.wir-bewegen.sh/projekt-unterstutzen spenden.

Im zweiten Teil des Abends ließen die Arbeitsgruppen im Schnelldurchlauf ihre Highlights des vergangenen Jahres Revue passiere. Dabei zeigte sich ein sehr buntes Bild mit vielen Möglichkeiten zum Austausch und zur aktiven Mitarbeit.   Mehr Interaktionsmöglichkeiten und aktuelle Informationen wird es zukünftig über die App Telegram geben.