Jeden letzten Donnerstag im Monat findet um 19:30 der Energiewende Stammtisch statt.

!! Im Juli findet kein Stamtisch statt !!

Adresse:

Gaststätte Dörpshus Hürup

Bahnhofstraße 14

24975 Hürup

Gäste sind herzlich willkommen. Kontakt : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Protokoll Bobenop- Energiewendestammtisch vom 22.02.2018

 

  1. Thema: E-Mobil- CarSharring

    Der Bürgermeister aus Klixbüll Werner Schweizer hat einen Leitfaden für die Nutzung eines Dörpsmobil entwickelt. Es handelt sich dabei um ein E- Mobil. Herr Schweizer hat diesen Leitfaden am 02.02.2018 in Enge- Sande vorgetragen, worauf hin sich schon zwei Gemeinden ( Schafflung und Wallsbüll ) zu diesen Genossenschaften gegründet haben. (- 25.02.2018 SHZ: SCHAFFLUND:Ein Verein für E-Mobilität ) Herr Schweizer kann am 12.04. bei uns im Amt seinen Vortrag wiederholen. Wir haben gleich den Termin im Dörpshus Hürup festgemacht.

    Damit verlegen wir den nächsten Stammtisch vom 29. 03. ( Gründonnerstag) auf den 12.04.2018.

  2. John berichtet über den Stand der Mitfahrbänke: In 34 Gemeinden werden in nächster Zeit die Mitfahrbänke ihren Platz finden. Selbst die Stadt Flensburg hat 4 Bänke bestellt. Auf Wunsch besteht für die Gemeinden des Amtes die Möglichkeit die Mitfahrbänke mit einem Dach zu versehen, und zusätzlich noch mit einer PV- Anlage/ Speicher und LED-Beleuchtung. Der ÖPNV sieht die Mitfahrbänke nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zu dem bestehenden Busverkehr und hat daher keine Einwände gegen die Aufstellung der Bänke neben den öffentlichen Wartehäuschen. Als am weitesten entfernt liegen momentan sogar Bestellungen der Mitfahrbänke von Fehmarn und aus Hamdorf vor.

  1. Weiterhin versucht John die Entwicklung von „ Roadmovies“ zu beschäftigen. Das sind Kurzgeschichten mit prominenten Personen, in denen die Mitfahrbänke mitspielen.

  2. Weiterhin wird besprochen, dass an der Hugo Eckner-Schule eine Mitfahr-App entwickelt wird.

  1. Als weitere Aufgabe unseres Vereins soll mit den Mitgliedern und dem ADFC- Flensburg ein Wettbewerb entwickelt werden, der das Fahrradfahren interessanter macht.

    Umwelt- und Initiativenzentrum

Burgplatz 1

24937 Flensburg

Tel.: 0461 / 26067
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  1. Ausflug: Ulf und ich haben einen gemeinsamen Ausflug für alle am 09.06.2018 nach Pellworm geplant. Wir müssen so aus Hürup starten, dass wir um 8:40 Uhr die Fähre zur Überfahrt nach Pellworm bekommen. Wir werden dort von Henning Clausen,dem Geschäftsführer der Biogasanlage, in Empfang genommen und können die einzelnen erneuerbaren Energien (Windmühlenbesichtigung) bis zur Besichtigung der Stromspeicher erfahren. Die genaue Planung folgt noch.

  1. Die New Energie in Husum läuft vom 15. bis zum 18. März 2018. Ein besonderer Höhepunkt ist der Vortrag von Prof. Dr. Volker Quaschning am 16.03.2018 um 14:00 Uhr. Ich möchte den Vortrag unbedingt sehen und habe aber auch noch diverse Freikarten für die Messe. Also wer gerne die Messe besichtigen möchte und noch Freikarten benötigt und oder wie ich zu dem Vortrag möchte, kann sich gerne bei mir melden.

  1. Ein weiteres Highlight ist der Humustag von Henning. Am 25.05. wird in der Gaststädte Freienwill der Lehrgang mit den Herren Felgentreu von der DSV ( Deutsche Saatenveredlung) und Herrn Sebastian Meyer ( CO²-Zertifikathandel)stattfinden. Die Einladung dafür folgt noch, unter anderem auch im Bauerblatt.

Kalle Rave

Nachtrag Energiewendestammtisch vom 30.11.2017

Auf unserem Energiewendestammtisch im November hatten wir Werner Kiwitt ( Artefact Glücksburg) als Vortragenden zu dem Thema " E-mobile Lade-Infrastruktur für den ländlichen Raum". Diese vor getragene Arbeit zielte auf die Lademöglichkeit für Elektroautos an den Orten der Hauptsehenswürdigkeiten unserer Region ab, vornehmlich um die touristische Attraktivität unserer Region zu erhalten. Einige Anbieter von Ferienwohnungen in unserer Region bieten heute schon zusätzlich E-Fahrzeuge zur Nutzung an.

Aber im Vortrag ging Werner natürlich auch auf die gesamte Palette der Elektroautos mit deren unterschiedlichen Lademöglichkeiten ein. Leider muss in diesem Punkt eine Vereinheitlichung der Ladetechnik unbedingt umgesetzt werden. Denn genau dieser Punkt wirkt neben der eingeschränkten Reichweiten einer raschen Umsetzung zur E- Mobilität entgegen.

Den gesamten Handlungsleitfaden kann man auf www.artefact.de unter Elektromobilität nachlesen.

Wir selbst fahren seit dem Herbst ein Elektroauto. Und der Fahrspaß wird durch die Technik deutlich gesteigert. Aber ein weiterer für die Energiewende relevanter Punkt ist die Speichermöglichkeit durch die Elektromobilität.

Dazu ein kleines Rechenbeispiel.

  • Ein einfacher E-Golf hat eine Batterie mit 40 kWh

    – das ist die benötigte Energiemenge für 10 Familien-Haushalte für einen ganzen Tag!

    oder eben für eine einzelne Familie für 10 Tage

    (bei einem Tesla wären es dann 100 kWh Speicher)

  • Was benötigt wird, ist ja nicht mal die gesamte Energiespeicherkapazität, sondern eben nur das Verschieben von Tag zu Nacht bzw. weg von den peaks morgens und abends

    d.h.: es muss nur ca. 20 - 40 % des Stromes am Tag verschoben werden. 

  • Die Autos stehen zu über 90 % nur herum, d.h. sie sind nicht in Bewegung. Wenn nun jeder bereit wäre (gegen ein kleines Entgeld natürlich), 10 % seiner Speicherkapazität zum be- und entladen für die Über- und Unterdeckung mit EE-Strom zur Verfügung zu stellen, könnten wir ganz locker mit diesem flächendeckenden Speicher die Angebots- und Nachfrageproblematik beim Stromverbrauch lösen.

  • Die Energiewende ist gar nicht so schwer zu lösen, es gilt nur, sie anzupacken mit vielen verschiedenen Bausteinen (Thomas Karle, 74635 Kupferzell )

Wenn die E-Autos flächendeckend vorhanden wären, könnten diese auf den Netzausbau Einfluss nehmen.

Dazu benötigen wir neben den dezentralen Energieerzeugungsanlagen auch das Breitbandnetz, das diese Informationen in kürzester Zeit transportiert. Das Breitbandnetz wird in den in den nächsten zwei Jahren in unserer Region ausgebaut.

Nachtrag zum Energiewendestammtisch 09.06.2017

Herr Henning Großeschmid hat anlässlich des Tages der offenen Baustelle einen Vortrag über das temperierte Haus auf der Strohballenhaus Baustelle in Hürup gehalten. Für Interessierte steht der Vortrag hier als PDF zum Download bereit.

 

Energiewendestammtisch

Jeden letzten Donnerstag im Monat findet der Energiewende Stammtisch statt.

Adresse:

Gaststätte Dörpshus Hürup

Bahnhofstraße 14

24975 Hürup

 

Gäste sind herzlich willkommen.