191121 Nahwrme Infoveranstaltung 450pxAm 14.11.19  (in Maasbüll) und 21.11.19 (in Hürup) stellte die BobenOp Nahwärme und Kommunikation eG erste Planungsunterlagen für den zukünftigen Netzausbau vor. Auf deren Grundlage kann im nächsten Schritt eine Wirtschaftlichkeitsberechnung erfolgen, so dass hoffentlich schon Ende 2020 in Maasbüll und Hürup-Süd klimaschonende Nahwärme bezogen werden kann.

Vor jeweils mehr als 40 Teilnehmern präsentierte Christian Janout, Vorstand der Genossenschaft, die aktuelle Grob-Planung.  Die Teilnehmerzahl und die Rückfragen wiesen auf reges Interesse hin. Basierend auf den Interessensbekundungen der Teilnehmer wird die Genossenschaft die Planungen weiterführen.  Diejenigen, die an den beiden Infoabenden nicht mit dabei sein konnten oder sich weiter informieren möchten: hier findet ihr die Interessensbekundung, die Preisübersicht und einen beispielhaften Vollkostenvergleich zwischen Nahwärme und einer eigenen Heizung.

Je dichter das Netz, desto besser für alle Anschlussnehmer: weniger Verluste, angemessene Investitionen, kürzere Wege. 

Christian Janout stellte noch einmal klar, dass es keinen bestimmten Grenzwert für die Anschlussquote als Voraussetzung für den Netzausbau gebe. Das bestehende Teilnetz in Hürup konnte sogar mit einer Anschlussquote von unter 50% errichtet werden, da einige größere Abnehmer angeschlossen wurden. Im Sinne des Klimaschutzes ist das Ziel natürlich eine Anschlussquote von 100%. Und: Je mehr mitmachen, desto schneller sind wir auf dem Weg zum großen Ganzen.