Um die Endberichte und das weitere Vorgehen abzustimmen nach den aktuell in der Schlussphase befindlichen 3 Quartierskonzepten [Husby (Dorf) Maasbüll (Dorf) und Hürup (Nord)] zu besprechen, traf sich am 30. April die dafür zuständige Lenkungsgruppe im Gasthof Neukrug.  Die Vertreter der Gemeinden, die Planungsbüros und BobenOp sind sich einig darin, dass die im Konzept ausgearbeiteten Maßnahmen konsequent weiterverfolgt und umgesetzt werden sollen. Zu diesem Zweck wollen die 3 Gemeinden ein Sanierungsmanagement beantragen.

20200430 Quartierskonzept

Die Rahmenbedingungen hierfür sind gut, denn aktuell werden die Kosten des Sanierungsmanagements zu 85% von Bund und Land übernommen. Der finanzielle Eigenanteil bleibt für die Kommunen mit 15% somit überschaubar.

Um mit dem Sanierungsmanagement eine möglichst hohe Schlagkraft zu haben, empfehlen die am Quartierskonzept beteiligten Ingenieurbüros eine Kombination aus Experten im Hintergrund und einem Kümmerer vor Ort, die gemeinsam über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren den Ausbau der Nahwärme, aber auch die Sanierung des Gebäudebestandes und weitere Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz forcieren.

Als Verein begrüßen wir diese Pläne und freuen uns über die Chancen, die das Sanierungsmanagement für die Zukunft bietet.