Nahwärme in Hürup – Einladung zur Vorstellung erster Planungsunterlagen am 21. November 2019

NW19 03 28 0

Die BobenOp Nahwärme und Kommunikation eG möchte im kommenden Jahr das Netz in Hürup-Süd erweitern. Je dichter das Netz, desto besser für alle Anschlussnehmer: weniger Verluste, angemessene Investitionen, kürzere Wege.

Ideenschmiede am 28.11. - "Liebe statt Konsum" und Einladung zur Jahresplanung 2020

"Liebe statt Konsum" und Einladung zur Jahresplanung 2020

BO IS Plakat Digi A5 28 11 2019 WBei der Ideenschmiede im November treffen sich alle, die sich (nicht nur) zur Weihnachtszeit weniger Stress, Zeitdruck und Kommerz wünschen, zu einem kreativen Ideenaustausch für ein reduziertes, besinnliches und geselliges Weihnachtsfest. 
Um dann frisch ins neue Jahr zu starten, werden am selben Abend auch Themenvorschläge für das Jahresprogramm 2020 gesucht. Diese können auch vorab an die E-Mail-Adresse Ideenschmiede(at)Bobenop.de eingereicht werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am 28. November, 19:30 im Dörpshus Hürup gemeinsam einen ideenreichen Abend zu verbringen und eigene Vorschläge einzubringen. 

Neues wagen - Geschäftsführerstelle geschaffen

Mein Name ist Christoph Thomsen. Seit 01. Juli bin ich als Geschäftsführer in Teilzeit (70%) angestellt.

KEA ThomsenIch komme aus Südangeln (Boren), habe an der FH Flensburg Energie- und Umweltmanagement studiert und bin nun nach 6 Jahren bei der Energieagentur Baden-Württemberg wieder in den Norden zurückgekehrt.

Zu meinem Aufgabenspektrum zählen die Koordination bestehender Projekte, aber auch das Initiieren neuer Projekte.

Ich möchte BobenOp noch besser in der Region und mit den hiesigen Akteuren der Energiewende-Szene vernetzen. Den unzähligen ehrenamtlich im Verein Aktiven möchte ich den Rücken freihalten und sie gezielt unterstützen. Ihr erreicht mich am besten mobil unter 0151 54 70 94 48 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Finanzierung: Die Finanzierung meiner Stelle ist zunächst bis Ende des Jahres gesichert (Danke, Ralf!). Wir sind an verschiedenen Projekten und Fördertöpfen dran um die Stelle verstetigen zu können.