Projekte

Strompool Logo 300px

Der Strom- und der Gaspool sind Einkaufsgemeinschaften zum Erwerb von Strom und Gas. Mitmachen kann jeder, der im Verein BobenOp ist/wird oder im Amt Hürup wohnt. Aktuell vertreten wir weit über 200 Stromkunden, viele davon schon seit 2012.

Einmal im Jahr findet ein Treffen aller am Pool Beteiligten statt. Dabei werden verschiedene Angebote von Lieferanten verglichen und es wird abgestimmt, von welchem Lieferanten/Anbieter im kommenden Jahr Strom oder Gas bezogen werden soll. Dabei geht es vor allem um Nachhaltigkeit und gute Konditionen, aber auch um Zuverlässigkeit und Service. Als Großabnehmer können wir Vergünstigungen aushandeln.

Das Anmeldeformular kann unter Downloads heruntergeladen werden.

Kontakt : strompool@bobenop.de

 

 

NW Logo 2022 300px HP

Eines der Projekte ist Energie auf regionaler Ebene zu erzeugen und sich damit von den großen Konzernen unabhängig zu machen. Grundidee dabei ist eine Nahwärme-Genossenschaft, die das Ziel hat, im Amt Hürup Nahwärmenetze zu installieren und zu betreiben.

Warum Genossenschaft? Ein Teil des Tätigkeitsbereiches beinhaltet einen Geschäftsbetrieb, nämlich den Handel mit Energie, was für einen Verein immer schwierig ist. So wurde – um auch wirtschaftlich handlungsfähig zu werden – als Körperschaftsform die Genossenschaft gewählt, und die vom Verein unabhängige „Boben Op Nahwärme eG“ gegründet. Seit dem 01.08.2016 ist sie rechtsfähig.

Seit kurzem hat die Genossenschaft "Boben Op Nahwärme eG" eine eigene Webseite, bitte benutzt die Links um euch zu informieren.

Kontakt : info@bobenopnahwaerme.de

 

 

BO MFB Logo 300px

Wozu eine Mitfahrbank? Die Mitfahrbank ist eine einfache und leicht umsetzbare Lösung für:

  • mehr Klimaschutz: Ressourcenschonende Mobilität, Autos gemeinsam nutzen entlastet den Verkehr und senkt die Schadstoffbelastung.
  • Soziale Teilhabe: Mobilität ist für junge Menschen, Senioren und Migranten teilweise eingeschränkt. Für sie sind Einkaufsmöglichkeiten, Apotheke, Ärzte, Amtsverwaltung und Schule schlecht erreichbar.
  • Begegnungsraum: Gespräche mit interessanten Menschen. Aus Fremden werden Freunde ;-)
  • Aufwertung des öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV): In vielen Gemeinden und Kommunen, besonders im ländlichen Raum, fehlt es häufig an öffentlichen Verkehrsmitteln, vor allem abends, an Feiertagen und Wochenenden

Bei Interesse einer Gemeinde werden die Mitfahrbänke durch unseren örtlichen Baustoffhändler für die jeweilige Gemeinde individualisiert hergestellt. Die Gemeinde stellt sie dann an den von ihr ausgewählten Orten auf – und schon kann es losgehen! Bisher gibt es die Mitfahrbank an mehr als 150 Standorten bundesweit. Gerne auch bei euch ;-)

Kontakt : mitfahrbank@bobenop.de

 

BO Humus Logo 300px

Projekttitel: "Verbundvorhaben: DAS: Im Netzwerk Strukturen für Humusaufbau in der Landwirtschaft in Schleswig-Holstein schaffen"
BMUV Fz 2021 Web2x de
Laufzeit: 01.01.2022 - 31.12.2024

Förderkennzeichen: 67DAS245A/B

Beteiligte Partner: Gemeinde Ausacker

zum Förderprogramm "Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel" des BMUV

zum Projektträger Z-U-G

Was hat Humus mit unserem Klima zu tun? 

Die fruchtbare Humusschicht rückt wieder stärker in den Fokus der Landwirtschaft. Humusreiche Böden sind in der Lage Wasser wie ein Schwamm aufzunehmen und es lange zu speichern. Sie sind also eine Art „Lebensversicherung“ gegenüber Starkregen und Dürreperioden, mit denen wir uns in Zeiten des fortschreitenden Klimawandels immer häufiger konfrontiert sehen werden.

Gleichzeitig hat der humusreiche Boden viele positive Auswirkungen auf das Bodenleben und ein riesiges Klimaschutz-Potential in seiner Funktion als Kohlenstoffspeicher und CO2-Senke. Viele gute Gründe also, dass wir uns des Themas annehmen.

Im Projekt HumusReich versuchen wir den Humusaufbau in Schleswig-Holstein und darüber hinaus voranzubringen. Mittelfristig streben wir Erfolge wie im österreichischen Kaindorf an, wo Landwirte aktiven Klimaschutz durch Humusaufbau betreiben.

Ein ganz besonderer Dank gilt unseren Unterstützern, ohne die wir das Projekt nicht in diesem Umfang umsetzen könnten. Hier findet ihr eine Übersicht der Unterstützer.

Kontakt: HumusReich@BobenOp.de

 

BO TinyHouse Logo 300px

 

Ökologisch, nachhaltig, ressourcensparend, klimaschonend und gemeinschaftlich leben. Diese Werte beschreiben den Ende 2019 aus einer Ideenschmiede-Veranstaltung entstandenen Arbeitskreis TinyHuus. Die Vision ist ein Tiny-House-Park als landesweites Leuchtturm-Projekt.

Neben Tiny-Houses können auch andere Kleinwohnformen wie Minihäuser und Modulhäuser o.ä. entstehen.

Kontakt: TinyHuus@BobenOp.de

 

DW Logo 300px

Das BobenOp Reparatur-Café in Husby als Ort, an dem Menschen mit ehrenamtlicher Hilfe (wieder) erlernen, Gebrauchsgegenstände zu reparieren. Die Veranstaltungen sollen möglichst vielen Menschen den Gedanken der Reparaturkultur vermitteln und ein generationsübergreifendes, nicht-kommerzielles Beisammensein ermöglichen.

"Klüddern und Klönen" mit… Kaffee & Kuchen, Recycling-Station für Brillen, Handys, Druckerpatronen & Korken. Und Hilfe zur Selbsthilfe bei der Reparatur von, z.B. Kleidung & Textilien, Fahrrädern, Elektro-Kleingeräten, TV-/Radio-Geräten, Möbel/Holz, Uhren und Schmuck. Gemeinsam kriegen wir fast alles wieder hin!

Termine für 2024: Samstag, 24.02., 11-14 Uhr, Sonntag, 26.5., 11-14 Uhr, Sonntag, 8.9., 11-14 Uhr, Samstag, 23.11., 11-14 Uhr

Wo? Begegnungsstätte Husby (Flensburger Str. 33 in 24975 Husby)

Global denken, lokal helfen! Das Reparatur-Café sucht ehrenamtliche Helfer/innen für Reparatur, Service und das Besucher-Café. Du hast Lust & Zeit alle 3 Monate für ein paar Stunden mit anzupacken? Super! Melde Dich bitte mit Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse bei:

Kontakt: Sören Gütschow, E-Mail: reparaturcafe@bobenop.de

DW LopoDSEE

BO BuergerSolar Logo 300px

Photovoltaik (PV) ist ein wichtiger Baustein zur klimafreundlichen Energiewende in Bürgerhand, ist eine oft wirtschaftliche Maßnahme und erhöht die regionale Wertschöpfung.

Im Auftrag des Amtes Hürup sind wir seit Herbst 2020 dabei eine Bürgersolarberatung aufzubauen. Unter dem Motto "gemeinsam etwas Sinnvolles schaffen" bieten wir im Sinne einer erweiterten Nachbarschaftshilfe eine ehrenamtliche BürgerSolarBeratung an. Es handelt sich dabei um eine herstellerunabhängige und für Hauseigentümer im Amt Hürup kostenfreie Einstiegs-Beratung.

Der Beratungsablauf ist: Die Berater kommen auf Einladung zu euch, prüfen ob sich eine PV-Anlage auf dem Dach umsetzen lässt, schätzen grob die Wirtschaftlichkeit ab und gehen auf die auf individuellen Fragen des Hauseigentümers ein. Wenn Interesse an einer Umsetzung besteht, nehmen sie die gebäudespezifischen Daten auf und holen (vergleichbare) Angebote bei lokalen/regionalen Elektroinstallationsfirmen ein.

Weitere Informationen für Interessenten stehen hier zum Download bereit.

Kontakt: buergersolar@bobenop.de

 

 CleverUnterwegs Logo 300px HP

Die Mitfahrbank ist nur ein Aspekt nachhaltiger Mobilität. Unter nachhaltiger Mobilität tummeln sich verschiedene Projekte zur Verbesserung der Mobilität ein. Vom Fußgänger bis zum Bahnverkehr, vom Fahrradwetbewerb bis zur E-Mobilität. Die Arbeitsgruppe schließt an die Erfahrungen von "hürup mobiler" an.

ews logo ohne claim rgb

 

Ein herzliches Dankeschön geht an den EWS Sonnencent für die finanzielle Förderung der Projektidee.

 

 

Kontakt: mobilitaet@bobenop.de 

 

BO Logo HP 400px

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Ideen für die Klima- und Energiewende in der Region. Wenn du eine Idee hast und/oder dich engagieren möchtest: Wir freuen uns auf dich.

Kontakt: info@bobenop.de

 

BO VM Logo HP 300px

Wer sind wir und was machen wir? Die Vereinsmeierei ist engagiert IM AMT Hürup - ein starkes Bündnis!

Das Netzwerken wirkt!
Ursprünglich sind wir mit der Idee der Dorfwerkstatt im Herbst 2021 an den Start gegangen. Inzwischen haben sich daraus zwei neue Projekte entwickelt. Die Vereinsmeierei und das Reparatur-Café. Dreh- und Angelpunkt der Vereinsmeierei ist der Engagement-Stammtisch, der einmal im Quartal stattfindet. Das Team der Vereinsmeierei möchte Kooperationen schaffen, die zusammen-wirken und zusammen-wachsen. Durch die stetige Weiterentwicklung und Vernetzung der Vereinsmeierei wurde im März 2024 die Initiative “engagiert IM AMT Hürup” ins Leben gerufen. "Wir sind ein Netzwerk von Engagierten und wollen unsere Dörfer möglichst vielseitig, bunt und l(i)ebenswert gestalten.” Unterstützt wird es dabei von einem hauptamtlichen Team des Amtes Hürup und der Vereinsmeierei von BobenOp. Dabei werden die Wertschätzung des Ehrenamtes, die Entlastung von aktiven Engagierten, die Schaffung von Synergien, die Gewinnung von neuen Engagierten sowie die Bindung von bereits Aktiven in drei Tätigkeitsschwerpunkten gebündelt: Vernetzung, Stärkung und Sichtbarkeit. Durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Mitwirkenden, dem Lernen voneinander und dem Wachsen miteinander gestalten wir gemeinsam eine zukunftsweisende Gemeinschaft und ein attraktives Gemeindeleben!

Die erfolgreiche Zusammenarbeit wird gefördert und unterstützt durch das Programm “Engagiertes Land” der DSEE und die Landesförderung „Engagementfreundliche Strukturen“ im Rahmen der Engagementstrategie Schleswig-Holstein.

Ansprechpartner*innen der Vereinsmeierei, zuständig für die Ehrenamtskoordination im Amt Hürup sind:
Anne Wollesen, Kerstin Mohr und Kai Jürgensen

Kontaktiert uns gerne telefonisch 015679 079 885, oder per E-Mail kontakt@engagiert-im-amt.de

 

 DW LopoDSEE

BO IdeenSchmiede Logo 300px

Die Ideenschmiede (ehemals Energiewendestammtisch) dient als einfache, persönliche Möglichkeit zur Kontaktaufnahme zum Verein. Gäste sind herzlich willkommen. Die Ideenschmiede-Veranstaltungen sind kostenlos, eine Spende wird erbeten. 

Kontakt:  Ideenschmiede@bobenop.de

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.